Sivusto ei tue käyttämääsi selainta. Suosittelemme selaimen päivittämistä uudempaan versioon.

Transcriptions

 

Sílvio Salgado

Installation and Painting

 

14 November - 14 December, 2001

Exhibition catalogue available (ISBN 952-91-3998-5)

 

English:

"By concealing something you reveal something, and by revealing something you conceal something."

The exhibition takes place in a private apartment. The choice of the place is related to the concept of the work, the challenge of boundaries between the private and the public. The exhibition consists of two series of work, paintings and installation. Both of these discuss the main concept, but at the same time, they can be viewed in their own right.

The installation work consists of partition walls made out of wooden pallets (known as 'Euro-pallets') stacked on top of each other in an upright position and tightened with string. These walls limit the access to certain areas of the apartment creating inner and outer spaces, thus leaving certain parts of the exhibition area in the private domain. The viewer can experience similar dialectics in the multi-layered surface of the diptych paintings. The random and rhythmic landscape of the paintings veils the true nature of their structure. "I see my art work in a direct relation to my everyday with its confrontations between realities and unrealities, when moving between private and public domains."

Sílvio Salgado is a Portuguese artist living and working in London and Vienna (b. 1968 in Mozambique). He studied graphic design and communication at the Antonio Arroyo School of Applied Arts in Lisbon (1989-1994), Printmaking at the Slade School of Art in London (1994), Art & Design at the Chelsea College of Art in London (1995-1996), and Sculpture - Fine Art (B.A. hons) at the Central St. Martin's School of Art & Design in London (1996-1999). He has worked as a Printmaking Artist in Silkscreen printing and the Head of Photographic Department in Ápart Oficina de Art, Lisbon, 1989-1995, involving collaboration with various artists' works, such as Vieira Da Silva, Paula Régo, Menêz, Julio Pómar, Julião Sarmento, Pedro Cabrita Reis, and Guilherme Parente. He has participated in several group exhibitions at Chelsea College of Art, Central St. Martin's School of Art & Design, and Camden Art Centre in London between 1996-1999, and produced photography and posters shown in various occasions in Portugal.

"I have always had the feeling of being transient. This may reflect in my work, in their sense of dualism. The works can be viewed as transcriptions of my everyday realms"

(Quotations by Sílvio Salgado, 2001)

 

Deutsch:

"In dem man etwas versteckt, enthüllt sich etwas, und indem man etwas enthüllt, versteckt sich etwas."

Dass Sílvio Salgado seine neuen Werke in einer Privatwohnung ausstellt, ist nicht zufällig. Er begründet dies mit dem Konzept des Werkes selbst. Darin geht es ihm um die Grenzen zwischen Privatem und Öffentlichem und um das Spannungsfeld, das zwischen den beiden Bereichen liegt. Die Ausstellung umfasst zwei Werkgruppen: Malerei und Installation. Beiden liegt dasselbe Konzept zu Grunde. Dennoch bewahren sie je ihre Eigenständigkeit.

Die Installation besteht aus den bekannten hölzernen EUR-Paletten, die seitlich aufeinander gestellt und mit Schnüren aneinander befestigt sind. Die damit entstandenen Trennwände versperren den Zugang zu gewissen Bereichen der Wohnung und schaffen Innenräume und Aussenräume. Ein Teil der Ausstellung bleibt so im Privatbereich und enthüllt sich dem Betrachter erst bei genauerem Hinschauen. Eine ähnliche Dialektik kann der Betrachter in den mehrschichtigen Oberflächen der Diptichon-Bilder erkennen. Durch die zufällige und rhythmische Gestaltung der Landschaften entzieht sich auch hier die tieferliegende Struktur der Werke seiner ersten flüchtigen Wahrnehmung. "Ich sehe mein Werk in direktem Bezug zu den Konfrontationen zwischen Wirklichem und Unwirklichem in meinem Alltag, wenn ich mich zwischen den privaten und den öffentlichen Bereichen bewege."

Der portugiesische Künstler Sílvio Salgado wurde 1968 in Moçambique geboren. Er lebt und arbeitet in London und in Wien. Er studierte Graphic Design and Communication an der Antonio Arroyo School of Applied Arts in Lissabon (1989-1993), Printmaking an der Slade School of Art in London (1994), Art & Design am Chelsea College of Art in London (1995-1996), und Sculpture - Fine Art (B.A. hons) am Central St. Martins School of Art & Design in London (1996-1999). Von 1989-1995 arbeitete er als Printmaking Artist im Apart Oficina de Art in Lissabon mit Siebdruck und führte dort die Photoabteilung. Hier arbeitete er mit verschiedenen Künstlern zusammen wie Vieira Da Silva, Paula Régo, Menêz, Julio Pómar, Julião Sarmento, Pedro Cabrita Reis, und Guilherme Parente. Zwischen 1996 und 1999 nahm er an verschiedenen Gruppenausstellungen am Chelsea College of Art, am Central St. Martin's College of Art & Design und am Camden Art Centre in London teil. Er produziere Fotografien und Plakate, welche an verschieden Orten in Portugal gezeigt wurden.

"Ich hatte immer das Gefühl, Durchreisender zu sein. Der Dualismus, der in meinen Werken zum Ausdruck kommt, mag dies wiederspiegeln. Meine Arbeiten können als Transkriptionen meines persönlichen Alltags gesehen werden."

(Zitate von Sílvio Salgado, 2001)

 

VIENNA INTERNATIONAL APARTMENT

Linke Wienzeile 4

1060 Vienna, Austria